Sonntagsmatinee

Froschknig web

Hommage an Martina Großer & Rolf Hofmann

Hommage an Martina Großer & Rolf Hofmann – Hylas Trickfilm Dresden
Filmprogramm und Gespräch mit anschließendem Empfang
In Kooperation dem Deutschen Institut für Animationsfilm (DIAF)
ANNA, GENANNT HUMPELBEIN
Regie und Kamera: Rolf Hofmann, Ausstattung: Martina Großer, Animation: Thomas Stephan, Sprecher: Eberhard Esche, Dramaturgie: Sabine Scholze, Musik: Gerhard Rosenfeld
DDR 1989 | 22 Min. | Puppentrickfilm nach dem Märchen von Franz Fühmann "Anna, genannt Humpelhexe"
Produktion: DEFA- Studio für Trickfilme Dresden
Hexenmädchen Anna hat ein kurzes und ein langes Bein. Im Siebenmeilenstiefel-Wettrennen, zweiundzwanzigmal um den Wald herum, muss sie sich behaupten und gerät schließlich ans Ende der Welt, wo zwei Riesen hausen…

WIE DIE SCHNECKEN HOCHZEIT HIELTEN
Regie und Kamera: Rolf Hofmann, Ausstattung: Martina Großer, Animation: Heinz Steinbach, Sprecher: Eberhard Esche, Franziska Troegner, Michaela Winterstein, Musik: Gerhard Rosenfeld
Deutschland 1998 | 15 Min. | Puppentrickfilm nach dem Märchen von Hans Christian Andersen "Den Lykkelige Familie"
Produktion: Hylas-Trickfilm Dresden
Eine dicke Spinne, die aus einem Märchen rezitiert, begegnet einer Raupe und erzählt eine gruselige Geschichte von weißen Schnecken.

DER FROSCHKÖNIG
Regie und Kamera: Rolf Hofmann, Ausstattung: Martina Großer, Animation: Martina Großer, Rolf Hofmann, Sprecher: Wolfgang Völz, Hanns-Jörn Weber, Michaela Winterstein, Jörg Dathe, Szenarium: Kurt Weiler, Musik: Gerhard Rosenfeld
Deutschland 2000 | 17 Min. | Puppentrickfilm nach dem Märchen der Gebrüder Grimm "Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich"
Produktion: Hylas-Trickfilm Dresden
Die kleine magere Prinzessin hat es jeden Tag schwer genug in der Männergesellschaft am Hof ihres Vaters. Als ihr auch noch befohlen wird, das Bett mit einem rechthaberischen Frosch zu teilen, ergreift sie ein gerechter Zorn, der am Ende königlich belohnt wird.


…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Sonntag,22. September 2019, 11 Uhr

Eintritt Kinder 3,00 € | Erwachsene 5,- €

Ort: Kinosaal im Lingnerschloss

zurück